Character

Lutz Heidlindemann

Sammelst du Gitarren?
Ich habe einige Original-Gitarren aus den 50er Jahren der ersten Auflagen des E-Gitarrenbaus. Sie inspirieren mich derart dominierend, dass ich mich fallenlassen kann, ihnen ewig zuhören und sie anschauen muss. Leider werde ich die LuK Gitarren, die wir heute bauen, nicht in 50 Jahren hören können.

Du handelst mit Vintage Gitarren und restaurierst sie auch. Wie kommst du an diese Instrumente?
Was geschieht mit ihnen? Sie werden mir per Mail angeboten oder direkt in meine Werkstatt gebracht. Online Gitarren ankaufen würde ich nicht. So bleibt dieser Vintage Bereich in einem Rahmen, der mir erlaubt, diese Gitarren zu genießen. Ich fühle mich für diese Instrumente, wenn sie mich berühren und mir ihre Geschichte eröffnen, irgendwie verantwortlich. Darum restauriere ich sie auch lieber selber und überlasse das nicht anderen durch einen flapsigen, schnellen Verkauf mit Gewinn. Ich will die Gitarren ja auch guten Gewissens weitergeben. Ihre Biografie erweitern. Einen Rückläufer eines unzufriedenen Kundens hatte ich noch nie. Ich gebe meinen Kunden die Sicherheit, die gekaufte Gitarre zum gleichen Preis wieder anzukaufen. Das geschieht manchmal nach einiger Zeit. Ich prüfe jede Vintage Gitarre vor dem Ankauf auf Herz, Nieren, Originalität und Datumsicherheit. Bei den Lackierungen machen das Anthony und ich zusammen. Da Anthony alle Lackierarbeiten im Neubau und der Restaurierung ausübt, kann ihm da niemand was vormachen. Außerdem steht er in gutem Kontakt mit Lackierern aus dem Fender Customshop. Eine Schwarzlichtlampe, die nur über den letzten Lacküberzug Auskunft gibt, benutzen wir nicht. Alterszeichnungen und Merkmale von alten Lacken sind sicherer physikalisch zu erklären. Meistens werden mir die Vintage Gitarren mit einer persönlichen Geschichte angeboten. Die Beweggründe zum Verkauf sind ebenfalls oft spannend. Dann mit den Anbietern deren ideellen Wert gegenüber dem technischen Zustand und dem eigentlichen Marktwert zu stellen um einen Ankaufswert zu ermitteln ist manchmal nicht so einfach und führt nicht immer zu einem für beide Seiten passenden Ergebnis. Dann eher zu einer nüchternen Betrachtung. Das Gute ist, ich muss bei keinem Angebot zuschlagen. Ich kann, wenn es zwischen dem Anbieter und mir stimmt, kaufen. Ich habe da eine sichere Grundlage. Es gibt aber auch diese Gitarren, die ich unbedingt will. Nur für mich erst mal. Da komme ich ins Schwimmen trotz aller Qualifikation und kaufmännischer Erfahrungen. Diese besonderen Gitarren inspirieren mich sehr oft zu Ideen zu den LuK Gitarren. Da greift eins ins Andere.

Welche ist deine Lieblingsgitarre?
Die Tele der ersten Jahre von 1952 und 53. Diese Gitarren haben eine vollendet reduzierte Form, der ich die Herstellungsschritte zum Teilindustriellen deutlich ansehen kann. Null Schnickschnack. Die unschlagbare Halsform als asymmetrische Besenstange bei 23mm am 1. Bund. Der Kopf in perfektem Design zum Körper. Die klanglichen Variablen bieten mir alles was ich brauche. Aber stell mir die Frage in 2 Jahren wieder!!

Warum benutzt du nur altes Holz und das Holz von selbst gefällten Bäumen für die LuK Gitarren und die Restaurierung von Vintage Gitarren?
Weil ich es ständig suchen und finden darf. Was für ein Luxus!! Sensationelle Erlebnisse wie der Schatz von Bubenreuth, der Schatz von Oberfranken, die Erle aus Rottstock und der Schatz von Potsdam Mittelmark bereichern mein Wirken und historisches Wissen als Gitarrenbauer ungemein. Im Zusammenhang mit diesen Holzerlebnissen habe ich Kontrolle über die Herkunft und die langsame Trocknung der Hölzer. Ich kann sie der jeweiligen Gitarre klanglich wie auch historisch zuordnen. Ich besitze, vom Thünen-Institut für Holzforschung zertifiziert, Palisander, Ebenholz und Mahagoni von Bäumen, die 1960 geschlagen wurden. Es sind exakt die Hölzer aus der Zeit, in der die frühen E-Gitarren gebaut wurden. Diese Hölzer für die Restaurierung von Gitarren-Schätzchen aus dieser Zeit einsetzen zu können, ist einmalig. Teilweise erlauben wir uns den Luxus, die alten Hölzer auch bei unseren LuK-Gitarren zu verarbeiten. Die Hälse und Griffbretter der LuK Franklin 68 bauen wir nach Kundenwunsch daraus. Die ganze LuK Desire Serie und die SMG sind aus diesen alten Hölzern gebaut. Jeder Kunde hat die Möglichkeit diese Hölzer für seine spezielle Gitarre auszusuchen. Und noch ein Grund alte Hölzer und das von selbstgefällten Bäumen aus der Region zu benutzen ist: Mein Carbon Footprint soll immer perfekter werden.