Höfner Lap Steel Hawaiian Artist 115

IMG3176b Kopie

EUR 390,00 bei Kauf im Laden (ansonsten zzgl. Versandkosten)

Front

Die Geschichte

Fast drei Jahrzehnte bestimmt die Hawaiian Music den Musikgeschmack des amerikanischen Festlandes bis weit in die Nachkriegsjahre. Ob Ukuelele oder die Hawaiian Steel Guitars – alle lieben den „Aloha!“-Sound des pazifischen Inselstaates.

Bei dem vorliegenden Instrument handelt es sich um eine 6-seitige Variante einer Lap Steel Guitar (die gängigsten Modelle haben 6, 8 oder 10 Saiten) mit einer sich verjüngenden Korpusform, die herrlich mit schimmerndem Perloid belegt ist. Darauf befindet sich ein „Griffbrett“  mit 24 Bundmakierungen, das mit Dot- und Streifen-Inlays geschmückt ist.

An der Oberseite verrichten sechs Mechaniken mit weißen Kunststoffknöpfchen ihre Aufgabe, über denen das unverkennbare „Höfner“-Logo angebracht ist. Gestimmt wird eine Lap Steel Guitar in der Regel in einer offenen Stimmung (oft Dur oder 6er), gespielt wird sie mit einem Stahlstab (Steelbar) oder auch einem Slide aus Metall oder Glas, die Saiten werden in der Regel mit metallenen Fingerpicks gezupft. An der unteren Seite dieser Lap Steel ist eine metallene Platte verschraubt, auf der ein Single-Coil-Tonabnehmer samt dazu gehöriger Klangregelung - Tone und Volume - angebracht ist, gleich daneben fordert die Klinkenbuchse zum Antesten auf.

Zu den prominentesten Hawaiian-Music-Spielern gehören Frank Ferera, Jerry Byrd, Jerry Douglas, Bob Brozman und John Butler.

Technischer Zustand

In diese wunderschöne 70er Jahre Höfner Lap Steel hab ich einen LUK Vintage-Pickup eingebaut und das Pearloid an einer kleinen Stelle ausgebessert. Sie ist nur leicht gebraucht. Auch sie stammt aus der Sammlung von Gagey Mrozeck.

Preis ohne Koffer