Fender Tele Blond (Baujahr: 1968)

Tele 2

Private Stock

Front Back Detail1 Detail2 Detail3 Detail4

Die Geschichte

1968: Die Beatles singen „Hey Jude“, Manfred Mann punktet mit „Mighty Quinn“ und ein gewisser Heintje macht in Deutschland reihenweise Großmütter glücklich, mit dem sinnfreien Titel: „Heidschi Bumbeidschi“.

In der Instrumentenschmiede Fender, die seit Beginn des Jahres 1967 ein Teil der Baldwin Company ist, erfährt kaum ein Instrument derart viele Detailveränderungen wie dieses Instrument - von der Einführung im Jahr 1951 als „Broadcaster“ bis zur gegenwärtigen „Telecaster“. Das vorliegende Instrument mit seiner „blonden“ „thick skin“-Lackierungen und weißem Schlagbrett, der „old style“-Bestückung mit zwei Single-Coil-Tonabnehmern in Bridge- und Hals-Position, sowie dem 1965 eingeführten großen Fender-Logo auf der unverwechselbaren „Tele“-Kopfplatte zählt heute zu den absoluten Klassikern der Musikgeschichte.

Vor allem die hier vorliegende Kombination von Ahornhals und Palisander-Griffbrett - mit schlichten Perlmutt-Dot-Inlays versehen – ist  unter besonders unter Playern äußerst geschätzt und beliebt. Das macht diese Gitarre zu einem stilvollen, unvergleichlichen Kultobjekt!

Zu ihren prominentesten Telecaster-Spielern zählen unter anderem Keith Richards, Bruce Springsteen, Jeff Beck und Steve Cropper.

Technischer Zustand

- Immer wieder verblüffend zu sehen wie unterschiedlich alte Gitarren aus dem gleichen Jahrgang sein können.
- Diese Tele ist aus dem Ende des Jahres 1968 - ist satt und fest im Ton.
- Twang bis in die höchsten Lagen mit silbrigem Schimmer
- 100% Originalzustand
- Sie sieht fast mint aus, was aber daher kommt, dass Fender in diesem Jahr die Art der Lackierung umgestellt hat
- Für Country-Music-Freaks das perfekte Instrument!