Epiphone Al Caiola (Baujahr: 1966)

EpiphoneFront

EUR 2.990,00 bei Kauf im Laden (ansonsten zzgl. Versandkosten)

front back d1 d2 d3 d4 d5 d6 d7

Die Geschichte

Al Caiola zählt wohl nach wie vor zu dem am häufigsten aufgenommen Gitarristen in der Geschichte.

 

Epiphone bringt 1963 dieses Signature Modell im Zuge eines Endorsementvertrages mit dem damals 43 jährigen Gitarristen auf den Markt. Interessant ist, dass Al zu diesem Signature Model nichts beigetragen hat, sondern Epiphone ihm das fertige Produkt feierlich überreicht hat. 

 

Die ersten Serien wurden mit Minihumbuckern und fünf „Toneexpresor“-Schaltern ausgestattet. Später wurden die Humbucker durch P90-Dogears ersetzt.

 

1969 übernimmt der Konzern Norlin Company die Firma Gibson und damit auch Epiphone. Die Produktion wird im gleichen Zug nach Japan und Korea verlagert und die Produktpalette eingekürzt. Damit endet die Produktion der Al Caiola nach nur 6 Jahren.

 

Technischer Zustand

Die Seriennummer lautet Seriennummer 349007

Ein traumhaft schönes Sunburst.

Im Klang ist sie wunderbar offen und dynamisch, was die Gibson Mini Humbucker bestens transportieren. 

Die Elektronik bietet unglaubliche Vielfalt und kann einfach bedient werden.

 

Leider ist das weiße Schild auf dem Saitenhalter nur noch in Resten da. Über die Zargenbuchse wurde ein Cateye-Buchsenblech gesetzt.

Der Brückenfuss ist der einer L5 mit ABR Bridge

 

Preis inkl. Koffer