Harmony Rocket H53 (Baujahr: 1959)

IMG6437b
front back d3 d2 d1

Die Geschichte

1959: Ein gewisser Elvis Presley leistet gerade im hessischen Friedberg seinen Militärdienst ab, Buddy Hollys Karriere findet durch einen Flugzeugabsturz ein tragisches Ende, während Cliff Richard und seine Shadows die britischen Charts dominieren. Was damals noch niemand ahnt: Das Jahr 1959 wird zu einer geradezu magischen Jahreszahl für Gitarrenliebhaber …

 

Bei dem vorliegenden Instrument handelt es sich um eine Gitarre aus dem Hause Harmony. Unschwer zu erkennen, wer das heimliche Vorbild dieser hübschen Dame ist: Ihre beste Freundin stammt aus dem Hause Gibson und hört auf den Namen Byrdland. Es handelt sich also um eine semiakustische Thinline-Gitarre. Die geschwungene Ahorn-Decke ist mit einem venetianischen Cutaway gestaltet und mit zwei F-Löchern versehen. Der Korpus ist an Vorder- und Rückseite durch ein Kunststoff-Bindung gerahmt.

 

Je drei offene Mechaniken am Band mit weißen Kunststoffknöpfen dienen zum Stimmen. Der Hals ist aus Ahorn gefertigt und trägt ein Griffbrett aus Palisander. Dot-Inlays aus Perlmutt dienen der Orientierung. Das vorliegende Instrument ist mit einem der sehr gesuchten DeArmond „Gold Tone“-Humbucker in der Halsposition bestückt der mit je einem Volume- und Tone-Poti geregelt werden kann. Ein Schlagbrett aus weißem Kunststoff schützt die Decke vor Beschädigung - und trägt ebenfalls den Firmenschriftzug.

 

Die Saiten laufen durch einen schmucklosen Saitenhalter aus Metall über einen höhenverstellbaren Steg aus Palisander. Die Kopfplatte ist mit dem typischen „Harmony“-Schriftzug und der senkrecht vermerkten Modellbezeichnung „Rocket“ versehen. Der Zusatz „steel reinforced neck“ gibt Aufschluss darüber, dass hier ein Halsstab zum Einsatz kommt. Der Hals selbst ist mit einer Dreipunkt-Verschraubung fixiert. Der Hals-Korpus-Übergang ist am 14. Bund, dem Spieler stehen 21 Bünde zur Verfügung.

 

Das Instrument liegt in Tobacco-Burst-Lackierung vor, wurde jedoch ab 1963 auch im typischen Rot, sowie auch mit zwei Cutaways (H-53/1, ab 1968) angeboten. Die „Rakete“ von Harmony hob zwischen 1959 und 1967 ab.

Technischer Zustand

Ich habe die Gitarre mit Wagner 63/30 Bunddraht neu bundiert, einen neuen Knochensattel eingesetzt und die Potis gereinigt. 

Der Zustand ist 100 % Original.