Guild X 175 (Baujahr: 1959)

IMG4299b
front back d1 d2 d3

Die Geschichte

Bei der vorliegenden Gitarre handelt es sich um eine Archtop-Gitarre, eine der beliebtesten Bauformen überhaupt. Die X-175, auch „Manhattan“ genannt, gehörte seinerzeit zu der Top-Linie aus dem Hause Guild und wurde ab 1953 gebaut - anfangs noch in New York, bevor die Gitarrenschmiede nach Hoboken, New Jersey, zog. Die geschwungene, laminierte Ahorn-Decke ist in der beliebten Single-Cutaway-Form gestaltet und mit zwei geschwungenen F-Löchern dekoriert. Boden und Zargen sind ebenfalls aus laminiertem Ahorn gefertigt. Das Instrument liegt hier in der typischen Tobacco-Burst- Lackierung vor.

Der dreiteilige Hals ist verwindungssteif aus Mahagoni/Ahorn/Mahagoni gefertigt und trägt ein dunkles Palisander-Griffbrett mit 20 Bünden; schöne Block-Inlays aus Perlmutt bieten dem Spieler Orientierung. Die typische Guild-Kopfplatte wurde mit dem Schriftzug und der bekannten Krone als Inlay ausgeführt, jeweils drei gekapselte Kluson Deluxe-Mechaniken sind links und rechts der Kopfplatte angebracht. Die Korpusränder, das Griffbrett und die Kappe am Halsfuß der X-175 sind mit einem hellen Kunststoff-Binding verziert. Auf der oberen Seite der Kopfplatte befindet sich eine Abdeckung aus Kunststoff, die den Halsstab zugänglich macht.

Das Design des metallenen Saitenhalters ist aus dem Hause Guild und mit dem „G“-Logo verziert. Der höhenverstellbare Steg ist aus Palisander gefertigt. Ein Schlagbrett aus schwarzem Kunststoff schützt die Decke vor Beschädigungen. Das Instrument ist mit zwei Franz P-90 „Soap Bar“ Tonabnehmern mit weißen Kappen (inklusive „Ohren“) ausgestattet, die über einen Toggle-Switch angewählt und über je zwei Tone- und Volume-Potis geregelt werden. Ein Top-Vintage-Instrument aus der legendären Gitarren-Ära!

Technischer Zustand

Ich habe diese Guild vor einigen Jahren neu bundiert.

Bis auf die Potknobs ist sie 100% original. Die Franz Pickups klingen rund und dynamisch. Sie liegt wunderbar in der Hand.

Incl. Original Koffer