Gibson ES 125 TD

gibsones125_1.jpg
Gibson ES 125 TD Gibson ES 125 TD Gibson ES 125 TD

Die Geschichte

Um 1941 führt Gibson das Modell ES-125 ein, das die bisherige ES-100 ablöst. Die Abkürzung „ES“ verwendet Gibson seinerzeit für die Begriffe „spanish“ und „electric“, den Zusatz „TD“ für die Korpustiefe „thinline“ sowie technische Ausstattung mit „dual pickups“, also zwei Tonabnhemern.

Ab 1957 erhält das Instrument interessante, neue Details in der hier vorliegenden Variante: Der Korpus ist wie erwähnt schmaler geworden (statt 3½ inches nun 1¾ inches tief) und wird nun „thinline“ genannt. Die Decke, Boden und Zargen der ES-125 sind aus Ahorn gefertigt, der Hals aus Honduras-Mahagoni. Das Instrument hat, wie bei Archtop-Gitarren üblich, eine gewölbte Decke, einen unbefestigten Steg und einen metallenen Saitenhalter im seinerzeit typischen Trapeze-Stil.

Geschmückt ist das Instrument mit zwei herrlichen gestalteten F-Löchern und einem ausladenden, wundervollen Tortoise-Schlagbrett. Das Griffbrett ist mit Gibson-typischen Dot-Inlays aus Perlmut verziert, der Korpus mit einem mehrschichtigen Kunststoff-Binding optisch aufgewertet. Die herrliche Sunburst-Lackierung ist wie seinerzeit üblich in Nitrolack ausgeführt. Die ES-125 TD verfügt über zwei einspulige P90-Tonabnehmer die mit einem Dreiwegschalter und je einem Volume- und Tone-Regler angewählt und geregelt werden können. Das Instrument trägt den modernen Gibson-Schriftzug auf der unverkennbaren Kopfplatte.

Zu den prominentesten ES-125-Spielern gehören Blues-Gitarrist Roy Rodgers, Jazz-Legende Wes Montgomery und Ex-Gunner Izzy Stradlin.

Technischer Zustand

Sehr schöne Hollowbody. Vermutlich ist sie oversprayed, aber fachlich gut gemacht.
Die Bünde sind kaum gespielt.
Die Brücke ist nachträglich aufgesetzt worden.
Sie wirkt fast ein bisschen zu gepflegt, eben typisch wie die Amerikaner Vintage-Gitarren anbieten.
Selbst der Toggle-Knopf ist entweder endlos geputzt oder fast neu.
Die Potiknöpfe sind neu.
Die Klinkenbuchse war mal ausgerissen, was aber sehr gut repariert wurde.
Im Klang unschlagbar laut, silbrig, holzig, jazzig und glockig bis in die höchsten Lagen.

Preis auf Anfrage