Gibson Chet Atkins Country Gentlemen (Baujahr: 1989)

IMG7458b
front back d3 d2 d1

Die Geschichte

Die vorliegende Gitarre läuft am 10. Januar 1989 nicht mehr in den „alten“ Gibson-Werken in Kalmazoo, Michigan vom Band, sondern in Bozemann, Montana. Dort werden, neben den Standorten in Memphis und Nashville, sämtliche Gibson-Modelle seit 1984 bzw. 1989 in Bozeman „Made in USA“ hergestellt.

Chet Atkins ist im Baujahr des vorliegenden Instruments bereits 65 Jahre alt und blickt auf eine lange Zusammenarbeit mit Gretsch und Gibson zurück. Obwohl Chet Atkins allen seinen Signature Modellen einen Country-Charme verlieh, haben die Instrumente ihren Weg zu vielen Rock’n’Rollern wie Brian Setzer oder Eddie Cochran gefunden.

Das Design der Country Gentlemen basiert auf der Gretsch Chet Atkins 6122 und ist sozusagen die Neuauflage der früheren Gretsch Country Gentlemen. Der Hollow-Body sowie der Hals (3-teilig) sind aus Ahorn gefertigt. Besonders auffällig am Hals sind die rot-weißen Thumbprint Inlays sowie die Schaller „Crank-Winder“-Tuner mit ausklappbarem Hebel für schnelleres kurbeln. Die GTM-Bridge mit Ebenholz-Fuß ist ebenfalls von Schaller und genauso wie der Bigsby-Vibrato Saitenhalter in Gold gehalten. Der Body wird auf der Decke von 7-lagigem Binding und auf der Rückseite von 5-lagigem Binding umzogen. Die beiden Humbucker sind mit einem 3-Wege Schalter anwählbar.

Technischer Zustand

Die Gitarre ist in einem 100 % Original-Zustand. Das Instrument ist nicht gerade ein Leichtgewicht, verfügt aber über einen unglaublich charmanten, warmen Ton. Sie hat gewöhnliche Gebrauchsspuren. SN: 80109503

Inklusive Original-Koffer