Fender Stratocaster Spaghetti (Baujahr: 1964)

Strat 63 2
Front Back Detail1 Detail2 Detail3 Detail4

Die Geschichte

1964: Die Beatlemania bricht aus: Mit “I Want To Hold Your Hand“, „Can't Buy Me Love“ und „A Hard Day's Night” blockieren die Liverpooler Pilzköpfe 15 Wochen die Top-Platzierung UK-Charts.

Im gleichen Jahr fertigt Fender diese Stratocaster im 3-Tone-Sunburst, ein Design, das das Aussehen der Stratocasters in den folgenden Jahren prägt. Der Hals ist mit dem typisch geschwungenen Korpus mit einer „Vierpunkt“-Verschraubung versehen, der Ahorn-Hals ist mit einem Palisander-Griffbrett bestückt, dessen Lagen „Dot“-Einlagen markieren. Die alte, schmale Kopfplatte ist mit dem Fender Schriftzug im so genannten „Spaghetti“-Stil gekennzeichnet – ein Hinweis, dass das Instrument Anfang des Jahres gefertigt wurde, bevor Fender das so genannte „Transition“-Logo einführt. Wie immer ist das Instrument mit drei Single-Coil-Tonabnehmern bestückt die über einen – später hinzu gefügten – modernen wie praktikablen 5-Weg-Schalter angesteuert werden.

Zu den prominentesten Fender-Stratocaster-Spielern gehören Eric Clapton, David Gilmour, Ritchie Blackmore und Yngwie Malmsteen.

Technischer Zustand

- Das „Spaghetti“-Logo erklärt, dass diese Strat Anfang des Jahres 1964 gebaut wurde, da Fender in diesem Jahr auf das Transition-Logo umgestellt hat.
- Ein Traum von einer Gitarre! Optik und Haptik sind umwerfend.
- Im Klang ist sie höhenreich und sehr kräftig mit ausgewogenen Mitten und kraftvollen Bässen.
- Eine Neubebundung ist sehr sauber durchgeführt worden. Der Schalter wurde gegen einen 5-Way-Switch getauscht.
- Mit einem Lackstift wurden sehr kleine Ausbesserungen vorgenommen.
- Sonst ist alles 100% original.
- Ein “must have”!