Höfner 4570 custom Baujahr: 1960, Customized: 2013

IMG4764b Kopie2

Preis auf Anfrage

front back d1 d2 d3

Details

Bei der vorliegenden Höfner-Archtop-Gitarre handelt es sich um ein Instrument aus dem „Schatz von Bubenreuth“, jenem spektakulären Fund originaler alter Höfner-Gitarren und -Bässe aus den Fünfziger- bis Achtzigerjahren. Die Geschichte wurde von der Fachpresse unter anderem in Gitarre & Bass (Ausgabe 12-2013) und der Akustik Gitarre (Ausgabe 1-2014) ausführlich dokumentiert.

 Hier handelt es sich um ein Höfner Modell 457 das von seiner Entstehung 1952 bis zum Produktionsende 1994 einige Faceliftings durchlaufen hat. Das vorliegende Instrument ist mit einer gewölbten, massiven Fichtendecke gebaut, die Zargen und der Boden sind aus Ahorn gefertigt. Das Instrument wurde mit einem venezianischen Cutaway für guten Spielkomfort in hohen Lagen versehen. Die Decke ist mit geschwungenen F-Löchern gestaltet, die, wie auch der Korpus mit einem weißen Binding verziert sind. Die Saiten laufen von einem metallenen Saitenhalter über einen höhenverstellbaren Steg. Die geschwungene Kopfplatte ist mit einem Inlay aus Perlmutt und dem typischen Höfner-Schriftzug geziert. Jeweils drei offene Schaller-Mechaniken zu jeder Seite der Kopfplatte verrichten ihren Dienst.

Der Hals ist fünfteilig aus Ahorn und Mahagoni verwindungssteif gefertigt und trägt ein feines Palisander-Griffbrett; Dot-Inlays weisen dem Spieler die Lagen. Das Griffbett ist hier nicht mit einem Nullbund ausgestattet und bietet dem Spieler 22 Bünde. Für den guten Ton sorgen zwei neue Single-Coils im „Toaster“-Design mit „Diamond“-Logo (im Original zwischen 1960-61 verbaut), die über einen Wahlschalter im oberen Bereich erreichbar sind. Vier Potis mit weißen Kunststoffkappen stehen für die Regellung von Ton und Volumen bereit. Auf ein Schlagbrett wurde hier zu Gunsten der Optik verzichtet.

Auf Wunsch vom Guitardoc wurde das Instrument mit einer transparent-blauen Lackierung versehen - ein echter Hingucker! Ein altes Instrument zeigt sich in neuem Glanz - eine Vintage Höfner NOS, customized by Guitardoc 2013.

Technischer Zustand

Bei diesem Instrument handelt es sich um New Old Stock - darunter verstehen sich Instrumente, die damals gebaut, jedoch nicht vollendet wurden. Sie sind ungespielt und trotzdem alt.

Der Klang dieser Höfner erinnert überwältigend an eine ES 125 aus den 50er Jahren. Die original Höfner Toaster-Pickups sind warm, schneidig und bissig.

Eine Schaller Grand Tune sorgt für feinstes Stimmgefühl. Nicht nur ein echter Hingucker, sondern auch klanglich die absolute Oberklasse.